Schlussspurt auf der Zielgeraden

Die vorletzte Runde der offenen Dülmener Stadtmeisterschaft war für die drei seestädter Teilnehmer versöhnlich. Rouven schaffte die erhoffte Schadensbegrenzung gegen Valeri Wilhelm (~1490) und Josef konnte dem Führenden Thorsten Döhler (~1820) ein Remis abtrotzen. Turnierleiter Bernd Bickmann (~1720) konnte Marco ebenfalls nicht überspielen und so endete auch diese Partie im Remis.

In der Schlußrunde wird Josef gegen den Setzlistenersten Robin Eiersbrock (~2000) noch einmal tief in die Trickkiste greifen. Marco wird den punktgleichen Remiskönig Bodo Nolting (~1700) sicherlich nicht unterschätzen. Und Rouven weiß um die kombinatorischen Fähigkeiten von Ratomir Toschic (~1500).

Dritte: Erfahrung besiegt Talent (diesmal)

Im vorletzten Spiel der 2. Kreisliga empfingen die Königsspringer die Schachfreunde aus Waltrop. Die Gastmannschaft hatte bereits am ersten Spieltag für Aufsehen gesorgt, nachdem sie die eigentlich favorisierten Dreweraner ziemlich eindeutig besiegen konnten. Haltern III hingegen hatte in drei Spielen bereits drei Niederlagen kassiert und brauchte als Tabellenletzter unbedingt einen Befreiungsschlag.

Weiterlesen

VM: weitere Ergebnisse

Gruppe A: Manni – HansB 1-0, HansT – Marco 0-1, Ralf – Manni 1-0

Gruppe B: Bruno – Gerald 1-0, Helmut – Karsten 1-0, Clemo – Albert 1/2

VP: Tommi – Clemo 1-0


VP-Viertelfinale am 24.03.2017

Schniederjan, Thomas-Panian, Albert
Backmann, Hans-Lombardi, Marco
Czarnik, Josef-Lohkemper, Malte
Rath, Michael-Deysenroth, Gerald